Sitemap |    Kontakt
 
   
Hauptstraße 32 | 3842 Thaya
Tel.: 02842/52663 | Fax: 02842/54354 | Mail: gemeinde@thaya.gv.at

... wie unser Verein begann ...

Nachdem schon vor dem Zweiten Weltkrieg ein Männergesangsverein Thaya bestanden hatte, wurde dieser im Jahre 1949 wieder ins Leben gerufen. Der Männergesangs-verein entwickelte sich in der Folge zu einem gemischten Chor, der im Namen des Vereines eine sehr aktive und erfolgreiche Tätigkeit (Mozart-, Schubert-, Schönbauerfeier, etc) bis zum Jahre 1972 entfaltete.

 

Am 17. Dezember 1980 wurde dieser Verein noch einmal erneuert und der Vereinsname von 'Männergesangsverein Thaya' auf 'Gesangs- und Musikverein Thaya' abgeändert. Entscheidender Beweggrund für die Vereinserneuerung war die Gründung einer Musikkapelle für Thaya. Edmund Müllner sen. († 30. Mai 2002) übernahm mit 14 aktiven MusikerInnen die Leitung. Leopold Hainz wurde Obmann, der bis zum Jahre 2003 diese Funktion ausübte und nun als Ehrenobmann mit Rat und Tat dem Verein zur Seite steht.

 

Mit Hilfe des von der Freiwilligen Feuerwehr Thaya sowie anderen Vereinen und der Pfarre Thaya gegebenen Gründungszuschusses konnte der Noten- und Instrumenten- bestand der Kapelle erweitert werden. J. Fleischhacker, Gastwirt von Thaya stellte den Saal für die Proben zur Verfügung.

 

Zu den aktiven Mitgliedern (Gründungsmitglieder)
der Blasmusikkapelle zählten damals:

Edmund Müllner jun. (Klarinette)
Franz Kloiber (Klarinette)
Petra Samuiloff (Klarinette)
Josef Pfabigan (Trompete)
Martin Müllner (Flügelhorn)
Günther Stumvoll (Flügelhorn)
Herbert Hauer (Waldhorn)
Franz Hauer (Bassflügelhorn)
Werner Hauer (Bassflügelhorn)
Robert Müllner (Zugposaune)
Erich Fröhlich (Zugposaune)
Manfred Loydolt (Zugposaune)
Johann Pfabigan (Tuba in F)
Günther Fröhlich (kl. Trommel)

Das Jahr 1989 war ein enorm wichtiges Jahr für die Blasmusikkapelle. Der Beitritt zum 'NÖ Blasmusikverband' am 8. Juni 1989 und die Neueinkleidung der inzwischen auf 34 gewachsenen Musiker. Aber auch der Umzug in den neuen Proberaum des Gemeindezentrums Thaya, wo auch dort Kapellmeister Edmund Müllner ab diesem Zeitpunkt seine Musikschüler unterrichtete.

 

Mit der Mitgliederversammlung am 6. Februar 1999 wurde der Vorstand neu gewählt und durch die Neugründung des 'Gesangsvereines Thaya' mit 30. März 1989 unter der Leitung von Manuela Müllner, wurde es notwendig, den Vereinsnamen auf 'Musikverein Blasmusik Thaya' umzuändern.

 

Nach dem Ableben von Kapellmeister Edmund Müllner sen. am 30. Mai 2002 leitete Martin Müllner (Flügelhornist) 15 Jahre lang mit sehr viel Engagement und Hingabe für seine Leidenschaft die Blasmusik Thaya.


Nach 15 Jahren als Kapellmeister übergibt Martin Müllner sein Amt an den "Jungmusiker" und Klarinettisten Philipp Rosenblattl der nun gemeinsam mit Franz Kloiber (Klarinetten- und Bass-Spieler und Obmann) die Musikkapelle leitet. Aktuell gehören dem Musikverein 35 aktive MusikerInnen und 4 Marketenderinnen an.

 
© beas.at | Offizielle Website der Marktgemeinde Thaya